Bolschewismus

    Aus Lexikon Erster Weltkrieg

    (von russisch: bolschinstwo, "Mehrheit")

    Begriff für die Praxis des Leninismus und Stalinismus in der UdSSR. Der Kommunismus wurde allgemein von Gegnern mit diesem Begriff belegt, bezeichnet aber eigentlich nur den Sowjetkommunismus unter der Herrschaft Lenins und Stalins. Der Bolschewismus entstand mit dem ersten Parteitag der SDAPR 1903. Lenin und seine Anhänger erhielten die Mehrheit und wurden daraufhin mit dem Begriff Bolschewiki ("Mehrheitler") im Gegensatz zu den Menschewiki ("Minderheitler") belegt. 1952 wurde die Partei nach mehreren Namensänderung in KPdSU umbenannt.


    Bildergalerie: Ostfront

    > Weitere Galerien

    Briefe gefallener Studenten

    November 1914.

    ... Seit acht Tagen im Schützengraben, einer Ruine, in der bei Regenwetter das Wasser rauscht und alles von Lehm und Dreck starrt und die auch Schutz gegen das furchtbare Granatfeuer gewähren soll. Kleine Menschenarbeit gegen gewaltige Kräfte ... (Fritz Meese)

    > Weitere Briefe