Charles James Townshend

    Aus Lexikon Erster Weltkrieg

    britischer General; * 1861 , † 1924

    Major-General C. V. J. Townshend
    Die Ankunft des Generals Townshend in Konstantinopel. Neben dem britischen General der Platzkommandant von Konstantinopel.

    1881 Eintritt in die Königliche Marine; 1884-86 Teilnahme an der Expedition in den Sudan; 1891/92 Einsatz in Indien; 1896-98 Versetzung als Kommandeur in die Ägyptische Armee; 1900 Einsatz in Südafrika während des Burenkriegs; ab 1900 Mitglied des Königlichen Füsilierregiments; 1905 Militärattaché in Paris; 1906 Versetzung zur Leichten Infanterie Shropshire; 1907/08 Kommandeur in Indien; 1908-11 Kommandeur des Orange River-Kolonialdistrikts in Südafrika; 1913-15 Befehlshaber in Indien. 1915 und 16 hatte Townshend das Kommando über die 6. indische Division in Mesopotamien inne, wo er die Belagerung von Kut el Amara befehligte. 1916 in Kriegsgefangenschaft geraten, kam Townshend im folgenden Jahr wieder frei und nahm 1918 seinen Abschied aus der Armee. 1920-22 konservativer Abgeordneter für Shropshire.


    Bildergalerie: Deutsche Generäle

    > Weitere Galerien

    Briefe gefallener Studenten

    November 1914.

    ... Seit acht Tagen im Schützengraben, einer Ruine, in der bei Regenwetter das Wasser rauscht und alles von Lehm und Dreck starrt und die auch Schutz gegen das furchtbare Granatfeuer gewähren soll. Kleine Menschenarbeit gegen gewaltige Kräfte ... (Fritz Meese)

    > Weitere Briefe