Edward Mandell House

    Aus Lexikon Erster Weltkrieg

    US-amerikanischer Diplomat und Oberst; * 26. Juli 1858 Houston, Texas , † 28. März 1938 New York, New York

    Oberst Edward Mandell House, ein Vertrauensmann Wilsons

    1881 einjähriger Aufenthalt in Europa; 1883 nach dem Wahlsieg Gouverneur James Stephen Hoggs Ernennung zum Ehrenoberst; in den folgenden Jahren erfolgreiche Unterstützung weiterer Wiederwahlkampagnen anderer Gouverneure; 1913 Kampagnenorganisation für Präsidentschaftskandidat Woodrow Wilson. In den Jahren 1915 und 16 war House der persönliche Vertreter Präsident Wilsons in Europa sowie in der Folge auf den entscheidenden alliierten Konferenzen. 1919 US-Delegierter bei der Konferenz von Versailles.


    Bildergalerie: Deutsche Generäle

    > Weitere Galerien

    Briefe gefallener Studenten

    November 1914.

    ... Seit acht Tagen im Schützengraben, einer Ruine, in der bei Regenwetter das Wasser rauscht und alles von Lehm und Dreck starrt und die auch Schutz gegen das furchtbare Granatfeuer gewähren soll. Kleine Menschenarbeit gegen gewaltige Kräfte ... (Fritz Meese)

    > Weitere Briefe