Erster Weltkrieg: Chronik Dezember 1918

    Aus Lexikon Erster Weltkrieg

    1. Dezember Die letzten drei zur Internierung bestimmten Schiffe "König", "Dresden" und "V 129" nach Scapa Flow ausgelaufen.
    4. Dezember Ein englisches Geschwader unter Kapitän Browning in Wilhelmshaven eingelaufen. – Das englische Kriegsschiff "Kassandra" in der Ostsee durch Mine vernichtet.
    6. Dezember Einzug englischer und französischer Truppen in Bukarest.
    6. Dezember Köln von den Engländern besetzt.
    7. Dezember Kronstadt (Ungarn) von den Rumänen besetzt.
    8. Dezember Ankunft englischer Kreuzer im Hafen von Neufahrwasser.
    8. Dezember Bonn von englischen Truppen besetzt.
    9. Dezember Mainz von französischen Truppen besetzt. Das linke Rheinufer von den deutschen Truppen vollständig geräumt.
    11. Dezember Minsk von den Deutschen geräumt.
    11. Dezember Die im Hinterland von Aden operierenden türkischen Streitkräfte (unter Said Pascha) ergeben sich.
    13. Dezember Verlängerung des Waffenstillstandsvertrages zwischen Deutschland und der Entente in Trier bis zum 17. Januar 1919. – Die neutrale 10#km-Zone östlich des Rheins von den deutschen Truppen vollständig geräumt.
    24. Dezember Klausenburg von den Rumänen besetzt.


    Bildergalerie: Deutsche Generäle

    > Weitere Galerien

    Briefe gefallener Studenten

    November 1914.

    ... Seit acht Tagen im Schützengraben, einer Ruine, in der bei Regenwetter das Wasser rauscht und alles von Lehm und Dreck starrt und die auch Schutz gegen das furchtbare Granatfeuer gewähren soll. Kleine Menschenarbeit gegen gewaltige Kräfte ... (Fritz Meese)

    > Weitere Briefe