Erster Weltkrieg: Chronik Januar 1918

    Aus Lexikon Erster Weltkrieg

    4. Januar Das englische Hospitalschiff "Rewa" im Bristolkanal, wahrscheinlich durch Auflaufen auf Mine, gesunken.
    11. Januar Erweiterung des deutschen Sperrgebiets im Atlantischen Ozean.
    14. Januar Starke italienische Angriffe am Monte Asolone und Monte Pertica gescheitert.
    14. Januar Fliegerangriff auf Karlsruhe.
    14./15. Januar Streifzug leichter deutscher Seestreitkräfte nach der südlichen Nordsee bis nördlich der Themsemündung, ohne feindliche Kriegsschiffe oder Handelsfahrzeuge anzutreffen.
    19. Januar Das englische Schulschiff "Warspite" auf der Themse verbrannt.
    20. Januar Vorstoß der türkischen Kreuzer "Sultan Javus Selim" (früher "Goeben") und "Midilli" (früher "Breslau") gegen Imbros. Die englischen Monitore "Raglan" und "M 28" vernichtet, "Midilli" sinkt infolge Minentreffer, "Sultan J. S." kommt auf der Rückfahrt in der Enge von Nagara leicht fest, am 27. läuft er "völlig verwendungsbereit" in Konstantinopel ein.
    21. Januar Die deutschen Minenboote "A 73" und "A 77" in der Nordsee durch Minen vernichtet. – Der englische Hilfskreuzer "Louvain" im östlichen Mittelmeer torpediert.
    24. Januar Der französische Hilfskreuzer "Corse" versenkt.
    26. Januar Der englische Cunarddampfer "Andania" auf der Ausreise unweit der irischen Küste torpediert. Alle Insassen gerettet.
    28. Januar Heftige italienische Angriffe östlich Asiago bis zur Brenta. Der Monte di Val Bella und der Col del Rosso (am 29.) in italienischer Hand.
    28. Januar Das englische Torpedoboot "Hazard" infolge Zusammenstoßes im Kanal gesunken.
    28. Januar Das englische U-Boot "E 14" durch Geschützfeuer bei Kum Kale versenkt.
    30. Januar Der englische Transportdampfer "Minnetonka" (13 528 Tonnen) versenkt.
    30./31. Januar Erster planmäßiger Luftangriff auf Paris zur Vergeltung feindlicher Fliegerangriffe auf offene deutsche Städte außerhalb des Operationsgebietes.
    31. Januar Im Januar durch kriegerische Maßnahmen der Mittelmächte 632 000 BRT Handelsschiffsraum vernichtet. Ergebnis des 1. Jahres des uneingeschränkten U-Bootkrieges 9 590 000 BRT (Siehe auch 21. Oktober.)


    Bildergalerie: Schlacht um Verdun

    > Weitere Galerien

    Briefe gefallener Studenten

    November 1914.

    ... Seit acht Tagen im Schützengraben, einer Ruine, in der bei Regenwetter das Wasser rauscht und alles von Lehm und Dreck starrt und die auch Schutz gegen das furchtbare Granatfeuer gewähren soll. Kleine Menschenarbeit gegen gewaltige Kräfte ... (Fritz Meese)

    > Weitere Briefe