Frederick Sixt von Arnim

    Aus Lexikon Erster Weltkrieg

    deutscher General; * 27. November 1851 , † 1. Oktober 1936

    General Sixt von Arnim
    General Frederick Sixt von Arnim

    General der Infanterie. Im März 1917 erhielt Sixt von Arnim das Kommando über die 4. Armee, die er im selben Jahr in der Schlacht bei Passchendaele befehligte. Die britischen Truppen unter Führung des Oberkommandierenden Douglas Haig versuchten einen Ausfall, um die deutsche Flanke nach Belgien zurückzudrängen, die deutschen U-Boot-Basen vor der belgischen Küste zu zerstören und die unter starkem Druck stehende französische Armee im Süden zu entlasten. Die bereits für 1916 geplante, aber erst am 31.7.1917 begonnene Offensive sollte den entscheidenden Durchbruch in Flandern erzielen. Die Verluste auf beiden Seiten waren hoch; zwar erzielten die Briten einen strategischen Sieg, die erhoffte Kriegswende trat jedoch nicht ein. Nachdem die deutsche Armee Passchendaele am 6.11. verloren geben musste, wurde Sixt von Arnim bis Januar 1919 zur Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht von Bayern versetzt.


    Bildergalerie: Deutsche Generäle

    > Weitere Galerien

    Briefe gefallener Studenten

    November 1914.

    ... Seit acht Tagen im Schützengraben, einer Ruine, in der bei Regenwetter das Wasser rauscht und alles von Lehm und Dreck starrt und die auch Schutz gegen das furchtbare Granatfeuer gewähren soll. Kleine Menschenarbeit gegen gewaltige Kräfte ... (Fritz Meese)

    > Weitere Briefe