Haager Landkriegsordnung

    Aus Lexikon Erster Weltkrieg

    Abk.: HLKO;

    auf den Friedenskonferenzen in Den Haag 1899 und 1907 formulierte Regeln der Landkriegführung: Abgrenzung Krieg führende/Zivilisten, Rechtsstellung der Kriegsgefangenen (u. a. Arbeitspflicht mit Ausnahme der Offiziere), Verbot bestimmter Mittel zur Schädigung des Feindes (u. a. Giftgas, Plünderung), Behandlung von Spionen und Parlamentären, Fragen des Waffenstillstands, Schutz der Bevölkerung in besetzten Gebieten (z. B. Garantie des Privateigentums), Rechte und Pflichten der Besatzungsmacht; ergänzende Bestimmungen Genfer Abkommen.


    Bildergalerie: Flugzeuge und Luftschiffe

    > Weitere Galerien

    Briefe gefallener Studenten

    November 1914.

    ... Seit acht Tagen im Schützengraben, einer Ruine, in der bei Regenwetter das Wasser rauscht und alles von Lehm und Dreck starrt und die auch Schutz gegen das furchtbare Granatfeuer gewähren soll. Kleine Menschenarbeit gegen gewaltige Kräfte ... (Fritz Meese)

    > Weitere Briefe