Louis Botha

    Aus Lexikon Erster Weltkrieg

    südafrikanischer General und Politiker; * 27. September 1862 in Greytown (Natal) , † 27. August 1919 in Rusthof (Pretoria)

    General Botha im Feld
    General Louis Botha, der Premierminister von Südafrika mit seinen Söhnen

    Nachdem er als herausragender Guerilla-Anführer während des Burenkrieges bekannt geworden war, wurde Botha 1910 zum ersten Premierminister der Union ernannt; er verblieb bis zu seinem Tod in diesem Amt. Ab Beginn des Weltkriegs unterstütze er Großbritannien, indem er Südafrika als für seine Verteidigung selbst zuständig erklärte und den Rückzug der britischen Truppen nach Europa zuließ. Auch das Vorgehen gegen Deutsch-Südwestafrika fand Bothas Unterstützung. Die entscheidende Offensive, die zur Kapitulation der Kolonie führte, wurde durch Botha selbst befehligt. Der General nahm an der Friedenskonferenz in Paris teil, wo er sich für relativ milde Strafen aussprach.


    Bildergalerie: Schlacht um Verdun

    > Weitere Galerien

    Briefe gefallener Studenten

    November 1914.

    ... Seit acht Tagen im Schützengraben, einer Ruine, in der bei Regenwetter das Wasser rauscht und alles von Lehm und Dreck starrt und die auch Schutz gegen das furchtbare Granatfeuer gewähren soll. Kleine Menschenarbeit gegen gewaltige Kräfte ... (Fritz Meese)

    > Weitere Briefe