Louis Hubert Gonzalve Lyautey

    Aus Lexikon Erster Weltkrieg

    französischer Kolonialimperialist; * 17. November 1854 Nancy , † 27. Juli 1934 Frankreich


    Ausbildung an der Militärschule Saint-Cyr; 1892-94 Kavallerieoffizier in Algerien; ab 1894 Verwaltungstätigkeit in Tonking, ab 1897 in Madagaskar; 1903 Beförderung zum General und Rückkehr nach Algerien. 1912 wurde Lyautey als erster Generalresident nach Marokko beordert, wo er sich intensiv mit der Kultur und der Bevölkerung auseinander setzte. Zwischen 1916 und 1917 war der General Kriegsminister der Regierung Briand in Paris. Nach Differenzen über die Kriegsführung an der Westfront trat er von diesem Posten zurück und kehrte nach Marokko zurück. 1921 Ernennung zum französischen Marschall; nach weiteren Unstimmigkeiten mit der französischen Regierung Ersetzung durch Pétain; 1925 Rückkehr nach Frankreich.


    Bildergalerie: Schlacht um Verdun

    > Weitere Galerien

    Briefe gefallener Studenten

    November 1914.

    ... Seit acht Tagen im Schützengraben, einer Ruine, in der bei Regenwetter das Wasser rauscht und alles von Lehm und Dreck starrt und die auch Schutz gegen das furchtbare Granatfeuer gewähren soll. Kleine Menschenarbeit gegen gewaltige Kräfte ... (Fritz Meese)

    > Weitere Briefe