Marcel Sembat

    Aus Lexikon Erster Weltkrieg

    französischer Politiker; * 19. Oktober 1862 Bonnières , † 5. September 1922 Chamonix


    Jurastudium; Freimaurer; ab 1893 bis zu seinem Tod sozialistischer Abgeordneter, in Opposition zu Millerand; ab 1905 nach der Vereinigung sozialistischer Bewegungen zur "Parti Socialiste Unifié" unter deren Führern; scharfer Kritiker der Regierung und der Kriegspläne, die er mit der zeitgenössischen französischen Staatsstruktur für nicht durchführbar hielt. Ab 1914 war Sembat Mitglied der Union Sacrée; ihm wurde das Amt des Ministers für öffentliche Arbeiten übertragen. Er blieb während seiner Amtszeit, die bis 1916 dauerte, politisch eher unauffällig und hob sich lediglich als vehementer Verteidiger der Unionspolitik auch innerhalb der sozialistischen Partei hervor.


    Bildergalerie: Ostfront

    > Weitere Galerien

    Briefe gefallener Studenten

    November 1914.

    ... Seit acht Tagen im Schützengraben, einer Ruine, in der bei Regenwetter das Wasser rauscht und alles von Lehm und Dreck starrt und die auch Schutz gegen das furchtbare Granatfeuer gewähren soll. Kleine Menschenarbeit gegen gewaltige Kräfte ... (Fritz Meese)

    > Weitere Briefe