Maurice Sarrail

    Aus Lexikon Erster Weltkrieg

    französischer Militär; * 6. April 1856 Carcassonne , † 1929 Paris

    Maurice Sarrail, französischer General
    General Sarrail und der italienische General Pettiti beim Einzug des 1. italienischen Regiments in Saloniki

    Während des Ersten Weltkriegs war Sarrail einer der erfahrensten Offiziere auf dem Schlachtfeld und wurde Kommandeur der 3. Armee, mit der er an der Schlacht an der Marne im Jahr 1914 teilnahm. Nach kritischen Äußerungen über seinen Vorgesetzten Joffre wurde der überzeugte Sozialist Sarrail 1915 seines Kommandos enthoben und bis 1917 als Kommandeur der alliierten Streitkräfte an der Ostfront bei Saloniki eingesetzt. Hier gelang es ihm, König Konstantin I. von Griechenland abzusetzen. Sarrail wurde im Dezember 1917 durch Clemenceau entlassen. 1924-25 französischer Bevollmächtigter in Syrien; Rückruf nach der Bombardierung von Damaskus.


    Bildergalerie: Schlacht um Verdun

    > Weitere Galerien

    Briefe gefallener Studenten

    November 1914.

    ... Seit acht Tagen im Schützengraben, einer Ruine, in der bei Regenwetter das Wasser rauscht und alles von Lehm und Dreck starrt und die auch Schutz gegen das furchtbare Granatfeuer gewähren soll. Kleine Menschenarbeit gegen gewaltige Kräfte ... (Fritz Meese)

    > Weitere Briefe