Mustafa Kemal Atatürk

    Aus Lexikon Erster Weltkrieg

    türkischer Heerführer und Staatsmann; * 12. März 1881 in Saloniki , † 10. November 1938 in Istanbul


    eigentlich: Kemal Mustafa Pascha;

    Schöpfer der modernen Türkei; an der Revolution der Jungtürken (1908) beteiligt, zeichnete sich im Tripolis-, Balkan- und Ersten Weltkrieg (Gallipoli) aus; 1919 mit der Abrüstung in Anatolien beauftragt, organisierte stattdessen den nationalen Widerstand gegen den Vertrag von Sèvres, 1920 von der von ihm einberufenen Nationalversammlung in Ankara zum Regierungsoberhaupt und Oberbefehlshaber bestimmt, vertrieb 1921/22 die Griechen aus Kleinasien (daher "Ghasie", der Siegreiche, genannt), setzte den Sultan ab, erreichte die Revision des Friedensvertrags und gestaltete ab 1923 als Staatspräsident und Führer der Republikanischen Volkspartei (Einparteiensystem) mit umwälzenden Reformen nach westeuropäischem Vorbild die türkische Republik zu einem modernen Staatswesen um.


    Bildergalerie: Flugzeuge und Luftschiffe

    > Weitere Galerien

    Briefe gefallener Studenten

    November 1914.

    ... Seit acht Tagen im Schützengraben, einer Ruine, in der bei Regenwetter das Wasser rauscht und alles von Lehm und Dreck starrt und die auch Schutz gegen das furchtbare Granatfeuer gewähren soll. Kleine Menschenarbeit gegen gewaltige Kräfte ... (Fritz Meese)

    > Weitere Briefe