William "Billy" Avery Bishop

    Aus Lexikon Erster Weltkrieg

    US-amerikanischer Flieger; * 8. Februar 1894 Owen Sound, Ontario , † 11. September 1956 Palm Beach, Florida


    nach Besuch der Militärschule in Kingston Pilotenschein im Dezember 1916; Eintritt ins Königliche Fliegerkorps. Im Ersten Weltkrieg flog Bishop eine Nieuport 18, mit der er zwischen März 1917 und Juni 1918 an über 170 Luftkämpfen teilnahm und mehr als 25 feindliche Abschüsse erzielen konnte. Seine Taktik war einfach: er stürzte sich ohne Rücksicht auf die eigene Sicherheit in die Gefechte. Damit wurde er zum zweithöchst eingestuften Fliegerass der alliierten Streitkräfte. 1918 übernahm Bishop den Befehl über das 85. Squadron. Nach Kriegsende Verabschiedung aus der Armee und Gründung von "Bishop-Barker Aeroplanes". Reaktivierung im Zweiten Weltkrieg.


    Bildergalerie: Flugzeuge und Luftschiffe

    > Weitere Galerien

    Briefe gefallener Studenten

    November 1914.

    ... Seit acht Tagen im Schützengraben, einer Ruine, in der bei Regenwetter das Wasser rauscht und alles von Lehm und Dreck starrt und die auch Schutz gegen das furchtbare Granatfeuer gewähren soll. Kleine Menschenarbeit gegen gewaltige Kräfte ... (Fritz Meese)

    > Weitere Briefe